G
JansenDESIGN
Das Gebiet

Die Weinberge liegen innerhalb der Koblenzer Wärmeinsel. Hier klettern die Temperaturen im Jahresdurchschnitt immer etwas höher als im mittleren und oberen Verlauf der Mosel. Auf den wärmespeichernden Schieferterrassen mit ihren extremen Steigungen entsteht ein fast subtropisches Mikroklima, in dem nicht nur der Wein hervorragend gedeiht, sondern auch seltene Pflanzen und Tiere ihren Lebensraum finden. Winningen zählt zu den schönsten Weinorten in Deutschland. Ein Spaziergang durch die rebenumrankten Gassen, der Duft nach Wein, die freundlichen Menschen, machen den Ort so liebenswert.

Die beste Gelegenheit, sich von der Qualität der Weine zu überzeugen, bieten die verschiedenen Feste, besonders das Moselfest als ältestes Weinfest. Wer den Trubel nicht mag, kann bei einer besinnlichen Weinprobe mit Winzervesper im Weingut mit dem Winninger Riesling Freundschaft schließen. Hier wäre das romatntisch gelegene Riesling-Weingut Domgartenhof der Familie Kröber zu nennen. Fast toskanisch anmutend schmiegt sich das Anwesen seit 1971 in die Weinlage "Domgarten".

An der Terrassenmosel bewirtschaftet das Gut auch Flächen in den absoluten Spitzenlagen "Röttgen" und "Uhlen" mit 30 bis 40 % Steigung. Die Felsen des "Röttgen" haben ursprünglich eine blau-graue Färbung. Die gelb-braune Färbung der Oberfläche entsteht erst nach einigen Jahren durch Oxidation des im Gestein enthaltenen Eisen und Mangan. Dies zeigt, dass der Fels unter anaeroben Bedingungen entstand, es sich also wahrscheinlich um Anschwemmungen aus dem Ur-Ozean handelt, die unter der Wasseroberfläche abgelagert und im Laufe der Jahrmillionen zum Röttgen-Schiefer verbacken wurden.

Das Gebiet "Uhlen" besteht aus drei Gesteinsschichten: Quarzitschutt, roter Schiefer und Sandstein mit hohem Kalkgehalt. Weine aus dieser Lage gehören zu den ausdruckstärksten, die Deutschland zu bieten hat.